Kunst für Alle

Poster-Kampagne

Im Kulturhaus Brotfabrik im 10. Wiener Gemeindebezirk entstehen Kunst und Kultur von allen für alle. Eingebettet zwischen den Ateliers und Galerien der Brotfabrik bildet das Kulturhaus eine Brücke zwischen diesen und den Bewohner*innen des umliegenden Viertels. Das Kulturhaus setzt sich im Rahmen von künstlerischen Projekten mit dem Stadtteil auseinander, ermöglicht durch zahlreiche Angebote Zugang zu Kunst und bietet Gelegenheiten, miteinander in Kontakt zu kommen und Neues entstehen zu lassen.

In dieser mehrsprachigen Poster Kampagne mit dem Slogan “Kunst für alle!” zeigen die Künstler*innen einmal mehr die Forderung, dass Zugang zu Kunst und Kultur allen gesellschaftlichen Gruppen zuteil werden muss, wie es im Artikel 27 der Allg. Erklärung der Menschenrechte festgehalten wird. Zwischen April und Dezember 2022 werden die Poster in Wien plakatiert sowie im Rahmen einer Ausstellung präsentiert. Der Slogan konfrontiert so die Öffentlichkeit, wird Gegenstand von Diskussion und Reflexion und regt zur Auseinandersetzung mit dem Thema an.

Die vier Gewinnerentwürfe tragen den Slogan "Kunst für alle" in folgenden Sprachen: Türkisch, Englisch, Deutsch, Serbisch, Farsi und Arabisch.  

Dominika Huber

Gewinnerin des Open Calls

Dominikas Interpretation unseres Slogans, bringt Kunst in den Alltag und beansprucht Alltagsgegenstände als Kunstwerke. So setzt sie dies auch in ihrer Poster-Illustration um. 

Arya Akhound Zadeh

Gewinner des Open Calls

 Bei der Gestaltung seines Entwurfs ließ sich Arya von der Schönheit der Natur und dem Handwerk der Teppichherstellung inspirieren. Kunst die in die Natur und ihrer Umgebung verwoben ist und so Spuren hinterlässt. 

Daniel Kovac

Gewinner des Open Calls

Das kreative Duo hinter dem Kniff Studio, Kathrin Heimel und Daniel Kovacs, entschied sich, bei der Gestaltung den Schwerpunkt auf die Typografie zu legen. Durch die Typografie visualisierten Kathrin und Daniel die Liaisons zwischen der deutschen und der türkischen Sprache und letztlich den Kulturen. Die türkische Sprache wurde bewusst gewählt, da sie nach den Worten der Autoren im Wiener Alltag so präsent ist.

Kathrin Heimel

Gewinnerin des Open Calls

Das kreative Duo hinter dem Kniff Studio, Kathrin Heimel und Daniel Kovacs, entschied sich, bei der Gestaltung den Schwerpunkt auf die Typografie zu legen. Durch die Typografie visualisierten Kathrin und Daniel die Liaisons zwischen der deutschen und der türkischen Sprache und letztlich den Kulturen. Die türkische Sprache wurde bewusst gewählt, da sie nach den Worten der Autoren im Wiener Alltag so präsent ist.

Dimitrije Andrijevic

Gewinner des Open Calls

Als Sozialdesigner und Künstler beschäftigt sich Dimitrije täglich mit der Frage der Zugänglichkeit von Kunst. Sein Entwurf zeigt Freikarten als Symbole für die besser zugängliche Welt der Kunst und Kultur, mit dem Hinweis "Kunst für alle" in vier verschiedenen Sprachen.

Die Poster Kampagne "Kunst für Alle" wurde gefördert vom Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlicher Dienst und Sport .
Es wurde unterstützt von Peter J. Fuchs Direct Marketing und Kulturformat Gewista. 

 

Ihr Browser oder dessen Version ist veraltet und diese Seite damit nicht darstellbar. Bitte besuchen Sie unsere Seite mit einem aktuellerem Web-Browser. Auf der Webseite browsehappy.com finden Sie eine Auswahl an aktuellen Web-Browsern und jeweils einen Link zu der Herstellerseite.